EINZIGARTIGES ZÜRCHER
KULTURDENKMAL

Die Domäne Kloster Kappel ist ein wertvolles, national geschütztes Kulturdenkmal mit einer über 800 jährigen Geschichte. Der Verein Kloster Kappel ist Eigentümer des Areals mit Gebäuden und 56 Hektaren Land und Wald. Die gotische Kirche ist im Besitz des Kantons Zürich und das Pfarrhaus gehört der Reformierten Kirchgemeinde Kappel am Albis.

Vereinsmitglieder und damit die eigentlichen Eigner sind die 13 Kirchgemeinden des Bezirks Affoltern und als 14. Mitglied die Evangelisch-reformierte Landeskirche des Kantons Zürich. In den historischen Klostergebäuden führt die Landeskirche ein Seminarhotel und Bildungshaus. Der Landwirtschaftsbetrieb ist langfristig verpachtet. Die übrigen Liegenschaften werden als Wohnungen oder Gewerberäume vermietet.

Bauprojekt zur Erneuerung der Domäne
Kloster Kappel

Mehr erfahren